Neu bei excentric: Sven Kroll (Moderator WDR)

Neu bei excentric: Sven Kroll (Moderator WDR)

20130704-104515.jpg

Sven Kroll begann seine journalistische Laufbahn bereits mit 16 Jahren bei der regionalen Tageszeitung Hellweger Anzeiger. Noch während der Abiturphase arbeitete er für diverse Radio- und Fernsehsender. Seine eigene Fernsehproduktionsschmiede Talkmedia gründete er während seines Studiums an der Ruhr-Universität in Bochum.

2005 begann Sven Kroll seine Redakteursausbildung im Sat.1 Landesstudio NRW. Während dieser Zeit arbeitete er für das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“, „Das Sat.1 Magazin“ und stand auch für die Sendung „Sat.1 17:30 Live“ vor der Kamera. Weitere Beiträge entstanden zeitgleich für das ARD-Format „Brisant“ sowie die Sendungen „Heute“, „Drehscheibe Deutschland“ und „Hallo Deutschland“ im ZDF.

2 Jahre später wechselte Kroll als Chef vom Dienst, Moderator und Formatentwickler zum Regionalsender wm.tv im Westmünsterland. Dort baute er den heutigen Sender center.tv Münster maßgeblich mit auf. Von der täglichen Hauptnachrichtensendung „wm.aktuell“, dem boulevardesken „wm.Magazin“ oder dem Jahresrückblick moderierte er zahlreiche Formate.

Wieder öffentlich rechtlich wurde es 2008. Seitdem arbeitet er vor und hinter der Kamera für die Nachrichtenformate des WDR. 2009 noch als Redakteur der „Lokalzeit NRW“ danach wieder als Autor und Außenmoderator für das WDR Fernsehen und WDR2. Formate wie die „Lokalzeit aus Dortmund“, „Daheim und Unterwegs“, die „Aktuelle Stunde“, „WDR Aktuell“ oder die „Tagesschau“ gehören zum Alltag des Allrounders.